Yogakurse: 17.2. bis 10.7.20


Hier findest du alle Informationen zu den Terminen, Preisen, Beschreibungen und dem Ort. Montags und Mittwochs unterrichte ich im Yogastudio 15 am Marktplatz 15 in Dornbirn (im Sagmeister-Gebäude). Freitags in den Räumlichkeiten von INFANTIBUS  in der alten Seifenfabrik in der Bahnhofstraße 3 in Lauterach (Parkplatz direkt vor dem Eingang im hinteren Teil des Gebäudes).

Ein Kurseinstieg ist jederzeit möglich.

Halte dich auf dieser Seite über meine derzeitigen Online-Yoga-Stunden auf dem Laufenden:

Online-Yoga

 

TERMINE

Montags: 17. Februar – 6. Juli 2020
08.30 – 10.00 Uhr   Morgenyoga
18.15 – 19.45 Uhr   leicht Fortgeschrittene
20.00 – 21.30 Uhr   Einsteiger

Mittwochs: 19. Februar – 1. Juli 2020
07.00 – 08.00 Uhr   Frühaufsteher
08.30 – 10.00 Uhr   Rückenyoga
18.00 – 19.30 Uhr   Leicht Fortgeschrittene
19.45 – 21.15 Uhr   Fokus: Kraft & Leichtigkeit

Freitags: 21. Februar – 10. Juli 2020
18.00 – 19.30 Uhr    Abendyoga*

* Dieser Yogakurs findet in der alten Seifenfabrik, Bahnhofstraße 3, in Lauterach statt.

Einmal  im Monat: Asana, Atem und Meditation
(momentaner Fokus: Chakren; siehe Beiträge unter: Aktuelles)

Sonntags:
18.00 – 20.00 Uhr   Offene Einheit für alle
an folgenden Terminen: 26.1., 23.2., 15.3., 19.4.

Wenn du eine private Yogastunde buchen möchtest, kontaktiere mich gerne für eine Terminabsprache.

KURSFREIE ZEITEN

Montags: 6.4., 13.4., 1.6.2020
Mittwochs: 25.3., 8.4.2020
Freitags: 10.4., 1.5., 22.5., 29.5., 12.6.2020

BEITRAG

 Yogakurse am Montag ODER Mittwoch mit 18 Einheiten à 90 min  297 Euro*
Yogakurs am Freitag mit 16 Einheiten à 90 min 264 Euro*
Frühaufsteher-Yoga mit 18 Einheiten à 60 min 198 Euro
1 Yoga-Einheit (drop-in) 20 Euro
Asana, Atmen und Meditation am Sonntagabend (120 min)  25 Euro
1 private Yogastunde (60 min) 70 Euro
1 private Yogastunde (90 min) 100 Euro

*Eine Zahlung in zwei Teilen ist möglich. Der Kurspreis reduziert sich bei einem späteren Kurseinstieg entsprechend.

Hinweise

  • Yogamatten und Decken stelle ich im Yogastudio 15 zur Verfügung.
  • Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Alleinerziehende, Arbeitssuchende und Senioren gewähre ich 15% Ermäßigung.
  • In den Schulferien und an Feiertagen findet kein Yoga-Unterricht statt.
  • Falls du einmal verhindert bist, kannst du die versäumte Stunde innerhalb des laufenden Yogakurses nach Absprache an einem anderen Tag nachholen. Außer am Sonntag. Diese Einheit ist extra zu bezahlen. Versäumte Stunden können nicht im nächsten Kurs nachgeholt werden.

Beschreibungen

Grundsätzlich liegt mir sehr am Herzen, Yoga mit Freude zu vermitteln. Heißt: Lachen gehört in meinen Yogastunden genauso dazu, wie die Freude, die entsteht, wenn wir uns bewegen und uns und unseren Körper wieder besser wahrnehmen. Mein Unterricht ist abwechslungsreich, es gibt Raum zum Wahrnehmen des Körpers und des Atems. Mal spielt Kraft eine Rolle, mal Präzision, mal sprechen wir das Intuitive in uns an. Es geht nie um Perfektion, sondern darum, ein Bewusstsein sich selbst und seinem Körper gegenüber zu schaffen. Immer geht es auch um Entspannung und das zur Ruhe kommen des Geistes.

Einsteiger – Es gibt viel zu entdecken!

Ein„Anfängergeist“ lässt sich immer unvoreingenommen auf etwas ganz Neues ein. Mit dieser guten geistigen Haltung erlernst du die Grundhaltungen des Yoga und wie du mit der Atmung in die Haltungen kommst. Du baust Kraft auf und wirst flexibler. Einzige Voraussetzungen: Neugier, Offenheit und grenzenlose Freude, sich zu bewegen. Worauf wartest du noch?

Morgenyoga – Ein guter Start in den Tag

Dieser Kurs ist sowohl für Einsteiger als auch geübte Yogis geeignet. Sonnengrüße und belebende Asanas helfen dir, den Körper in Schwung zu bringen. Morgens zu praktizieren lässt dich voller Energie durch den Tag gehen. Du nimmst eine positive geistige Ausrichtung und ein bewussteres Körpergefühl mit.

Frühaufsteher – Eine gute Basis für den Tag schaffen

Aufstehen und auf die Matte gehen. Diese frühe Yogastunde hat den großen Vorteil, dass unser Geist noch nicht überlagert ist mit Gedanken, die uns den ganzen Tag begleiten. Mit gezielten Übungen schaffen wir einen klaren Fokus auf das, was jetzt ist. Die Übungen sind für jeden leicht machbar, egal, wie lange du schon Yoga praktizierst.

Rückenyoga – Die Rückseite ins Rampenlicht gerückt

Für alle, die ihren Rücken kräftigen und präventiv etwas für ihre starke Rückseite tun möchten. Hier lasse ich ganz besonders aus einem meiner Lieblings-Fachbereiche, der Yogatherapie, Übungen einfließen. Mein Wunsch ist es auch, dass Menschen, die einen Bandscheibenvorfall hatten, wieder Vertrauen in ihren Rücken entwickeln.

Leicht Fortgeschrittene – Aufbauen und Vertiefen

Im Idealfall bringst du schon Yoga-Erfahrung mit. Dich vom Atem in die einzelnen Yoga-Haltungen führen zu lassen, fällt dir leicht. Du schärfst die Fähigkeit, Details in den einzelnen Haltungen wahrzunehmen und zu ändern. Du steigerst dein körperliches und geistiges Wohlbefinden.

Fokus: Kraft & Leichtigkeit – Finde die richtige Balance

Ein fortgeschrittener Yogi erkennt, wann es Zeit für eine Pause ist. Es geht also nicht so sehr darum, irgendwelche fordernden Yoga-Haltungen – auch wenn sie zwischendurch Spaß machen – zu erlernen, sondern sich selbst immer wieder neu zu erfahren. Kraft kommt mit der Zeit von ganz alleine. Leichtigkeit ist immer wieder eine bewusste Entscheidung, an die ich dich erinnere.

Abendyoga (Lauterach)

Diesen Kurs unterrichte ich zusammen mit meiner Kollegin Sabrina Erath. Den Freitagabend dem Yoga zu widmen: Was für ein schöner Start ins Wochenende! Die Arbeit hinter sich lassen und mit frischem Geist sich selbst wieder mehr widmen. Gönn dir diese feine Auszeit, wenn dir Klarheit, Beweglichkeit und persönliche Entwicklung wichtig sind.